Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

PROJEKTDATEN

  • Baku
  • Aserbaidschan
  • Architekten:
    ARUP & Woods Bagot
  • 2011 - 2013
  • Bauherr:
    Azerbaijan Airlines
  • Ingenieurbüro:
    Buro Happold
  • Bauunternehmen:
    Dach: Okyanus Grup Istanbul
  • Fotograf:
    Okyanus Grup Istanbul

TECHNISCHE DETAILS


  Produktkatalog: Hacierco Tragbleche

Neuer Terminal des Heydar Aliyev Flughafen Baku


Der neue Terminal ist ein modernes Gebäude entworfen nach den modernsten Technologien der Luftfahrt und Passagiersicherheit und -komfort. Sein einzigartiges Design zeichnet sich durch die abgerundete Dreiecksform, die schräge Fassade und das halbtransparente Dach aus. Die Okyanus Grup Istanbul wählte ArcelorMittal Construction Projects als Zulieferer der Hacierco Tragbleche aus, die von ArcelorMittal Construction Polen hergestellt wurden.

Der Bau des neuen Terminals begann im Mai 2011 mit dem Ziel, den Heydar Aliyev Flughafen in eine internationale Drehscheibe für den Flugverkehr in der ganzen Kaukasusregion zu verwandeln. Das Gebäude, offiziell im Oktober 2013 eröffnet, verdreifacht die Kapazität des Flughafens und wird alle internationalen Flüge abfertigen, während der bestehende Terminal ab sofort nur noch für Binnenflüge genutzt wird.

Mit einer Gesamtnutzfläche von 58.000 m2 auf 4 Geschossen werden jährlich 3 Millionen Passagiere abgefertigt werden können. Eine 4.000 km lange Landebahn und zahlreiche Fluggastbrücken ermöglichen es, bis zu 8 Flugzeuge gleichzeitig zu empfangen. Der Bau eines neuen Flugkontrollturms war ebenfalls Teil des Projekts.

Einzigartiges & modernes Design
Das Design des Gebäudes, entworfen von Arup in Zusammenarbeit mit Woods Bagot und Buro Happold, basiert auf der Form eines abgerundeten Dreiecks. Die verglaste, sich schräg nach außen lehnende Fassade verleiht der Konstruktion ihre spezielle Ästhetik. Die innovative, organische Form ermöglicht den Einfall von Tageslicht durch die Fassade und das halbtransparente Dach. Die Dachfenster sind ein wesentlicher Bestandteil der Dachkonstruktion.

Durch die Lage Bakus in einer erdbebengefährdeten Zone war eine komplexe Tragwerkslösung notwendig, um die seismischen Kräft zu berücksichtigen. Daher wurde eine kombinierte Analyse des Tragwerksumfangs und des Betonfundaments durchgeführt, um ein resistentes Tragwerkssystem zu entwerfen. Das Designteam von ArcelorMittal Construction in Polen unterstützte die Ingenieure durch in diesen Bemessungen mit ihrem technischen Know-How.  Die Hacierco 150/280 x 0.75 mm Tragbleche für große Stützweiten aus dem Arval Angebot von ArcelorMittal stellten sich als die beste Lösung für die Dachkonstruktion des neuen Terminals heraus. Insgesamt wurden 25.000 m2 Hacierco Bleche in den Güten S 320 GD und Z 275, verzinkt und mit einer 15µm architektonischen Beschichtung in weiß, RAL 9010, geliefert.

Das Hauptziel der Architekten war es, eine attraktive, moderne Einrichtung zu schaffen, die angenehme Innenräume bietet, um weniger Stress und mehr Entspannung bei den Nutzern zu erreichen.  Die großzügig angelegten Innenräume mit viel natürlichem Licht und weitläufigen Ausblicken tragen zu einer komfortablen Atmosphäre bei.

Der Passagierbetrieb findet auf den beiden Hauptebenen des Gebäudes statt, es gibt eine vertikale Trennung von ankommenden und abreisenden Passagieren. Im Erdgeschoss befinden sich die Gepäcksausgabe und VIP Wartesäle. Der neue Flughafenterminal bietet auch luxuriöse Einkaufs- und Freizeiteinrichtungen.

Aufgrund der relativ rauen und variablen Klimabedingungen und den Unregelmäßigkeiten in der Anzahl der Passagiere im 24-Stundenablauf spielte der Entwurf der Gebäudetechnik eine wichtige Rolle. Die Architekten und Ingenieure arbeiteten zusammen an einer multifunktionellen Lösung, die es ermöglicht, die Abläufe zu optimieren bei gleichzeitiger Kosteneinsparung. Energie kann eingespart werden dank zahlreicher Maßnahmen wie Lichtkontrollsysteme, Kontrolle der Luftzufuhr und des Druckausgleichs, dynamische Betriebssysteme und Systeme zur Rückgewinnung von Energie. All diese hochinnovativen Technologien tragen dazu bei, dass die Ökobilanz des Gebäudes optimiert werden kann, mit einem niedrigeren CO2 Fußabruck im Vergleich zu anderen Einrichtungen dieser Art in der Region.

Gleichzeitig zum Bau des neuen Terminals wurde der Umbau des bestehenden Flughafengebäudes durchgeführt. Die alte Fassade wurde abmontiert, durch ein Metallgewebe ersetzt und  zusätzlich isoliert. Auf diese Weise soll es architektonisch an das benachbarte neue Gebäude angepasst werden.

Powered by aware