Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

PROJEKTDATEN

  • Le Poinçonnet
  • Frankreich
  • Architekt:
    Antoine Reale
  • 2012
  • Bauherr:
    Stadtverwaltung Le Poinçonnet
  • Fotos:
    Arval by ArcelorMittal

TECHNISCHE DETAILS


  Produktkatalog: Wetterfeste Baustähle Indaten®
  Produktkatalog: Coque MD

Mehrgenerationenzentrum Odakim in Le Poinçonnet


Das Mehrgenerationenzentrum Odakim in der französischen Stadt Le Poinçonnet zeichnet sich durch seine zeitgnössissche Architektur aus, dominiert von fließenden Linien und den verwendeten Materialien. ArcelorMittal lieferte den Stahl, mit welchem ein Teil der Fassade verkleidet ist: Coque MD Bleche aus wetterfestem Baustahl Indaten®.

Odakim wurde als offener Ort für alle Generationen entworfen, ein Treffpunkt, ein Ort des Austausches und der Kreativität. Als Mittelpunkt für Unterhaltung spielt es eine zentrale Rolle in der Stadtgemeinschaft und verbindet die Bürger und Bürgerinnen aller Altersstufen. Angeboten werden nicht nur Aktivitäten und Veranstaltungen für die Jugend und für ältere Menschen, sondern auch für Familien und Vereine.

Das im Jahr 2012 eröffnete Gebäude bietet eine Gesamtnutzfläche von 600 m2 verteilt auf drei Geschosse und wurde entsprechend der französischen Qualitätsstandards für Energieeffizienz (HQE) erbaut. Das Design von Odakim und seine Raumaufteilung entsprechen voll und ganz den Anforderungen seiner Nutzung. Das Zentrum beinhaltet 7 Veranstaltungsräume, einer davon ein großer, offener Saal, einen Raum für die Jugend und zwei Säle für künstlerische Aktivitäten. Odakim beinhaltet auch ein Museum mit Mineralien und antiken Werkzeugen, 2 Vereinsräume, einen Versammlung- und Ausstellungsbereich mit Sicherheitsaustattung und eine Rezeption mit persönlicher Betreuung.

Architektonisches Design
Das Mehrgenerationenzentrum wurde in einen begrünten Hang im Stadtzentrum von Le Poiçonnet gebaut, in unmittelbarer Nähe des Rathauses. Von der Straße schlängelt sich eine Zufahrtsrampe zum Haupteingang hinauf. Die Kurven der mehrheitlich organischen Formen der Baukörper stehen in klarem Kontrast zu den geraden Linien in der Fassadenverkleidung. Das Dach kragt über die Hauptfassade hinaus und wird von einem Ensamble bestehend aus 3 schlanken Stahlrohren gestützt. Eine Konstruktion aus verschieden langen Stahlstäben schützt den verglasten Teil der Fassade vor der direkten Sonneneinstrahlung.

Die Fassade besteht aus wetterfestem Stahl, Glas und Holz. Wetterfester Stahl bietet eine außergewöhnliche Dauerhaftigkeit und ist, wie alle Baustähle, 100% wiederverwertbar. Mit seinen verschiedenen Brauntönen imitiert dieser Stahl das Herbstlaub und verweist auf die Vergangenheit der Stadt Le Poinçonnet, deren Wirtschaft vom 17. bis 19. Jahrhundert von der Eisenhütte geprägt war.

Der Spiegeleffekt des verarbeiteten Glas in verschiedenen Grüntönen schaffe eine perfekte Harmonie mit dem natürlichem Braun des Stahls und des Holzes und der Umgebung des Gebäudes. Im Inneren des Mehrgenerationenzentrums dominiert Holz, doch alle Materialien, Beschichtungen und die Beleuchtung sind auf die Anforderungen an die jeweiligen Räume angepasst.

Stahl von ArcelorMittal
ArcelorMittal lieferte wetterfesten Indaten® Stahl für dieses Projekt, montiert in Form von Coque MD Platten. Diese Platten, aus dem Produktangebot für ästhetischer Fassadenverkleidung von ArcelorMittal Construction, wurden speziell für wetterfesten Stahl entwickelt, da dessen Verarbeitungsmöglichkeiten aufgrund seiner besonderen Eigenschaften limitiert sind. Die Coque MD Platten sind an einer Unterkonstruktion aus Stützschienen angebracht, die an der Tragkonstruktion des Gebäudes befestigt ist.

Powered by aware