Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

PROJEKTDATEN

  • Almere
  • Niederlande
  • Architekt:
    GAJ Architecten, Arnhem
  • 2014
  • Bauherr:
    Gemeinde Almere
  • Ingenieurbüro:
    Ingenieursbureau Goudstikker-de Vries
  • Bauunternehmen:
    Noorderluis Bouwgroep
  • Fotos:
    ©Hv-Almere

LINKS


  Produktkatalog: Caïman
  Colorissime: Arval Beschichtungen & Materialien

Feuerwache Veluwsekant in Almere


Die neue Feuerwache Veluwsekant im niederländischen Almere besteht aus aneinandergereihten Baukörpern, die abwechselnd mit Stahl und Glas verkleidet sind. Das Gebäude wurde in weniger als einem Jahr errichtet, für die  Stahlfassaden wurde die ästhetische Lösung Caïman von ArcelorMittal mit der Beschichtung Edyxo eingesetzt.

Die Feuerwache Veluwsekant, eröffnet im September 2014, wurde in einer strategischen Lage errichtet, damit die Feuerwehr Einsatzorte in und um das Stadtgebiet von Almere schneller erreichen kann. Durch eine Busspur ist eine direkte Zufahrt auf die Autobahn A6 gewährleistet, eine Rampe in einen naheliegenden Kanal ermöglicht das Aussrücken der Feuerwehr auch über den Wasserweg. Die neue, moderne Feuerwache Veluwsekant ersetzt somit die alte Einrichtung im Hafen von Almere.

Der Aufbau der neuen Feuerwache ist das Ergebnis einer genauen Untersuchung der Anforderungen, die seine Funktionen an das Gebäude stellen. Das Design besteht aus einer abwechselnden Anordnung von kompakten, mit Stahl verkleideten und verglasten, transparenten Baukörpern. Das Hauptgebäude, verkleidet mit rot und grau gesprenkelten Stahlblechen, beherbergt Büros, einen Versammlungsraum, einen Fitnessraum, Umkleideräume und  Toiletten im Erdgschoss und mehrere Schlafzimmer, einen Gemeinschaftsraum, eine Küche und eine Dachterrasse im ersten Geschoss.

An das Hauptgebäude schließt ein verglaster Baukörper an, mit großen Holzträgern als markante Tragwerkselemente. Dieser Teil beinhaltet drei Garagenplätze für die Feuerwehrautos und die technische Ausrüstung der Einsatzkräfte. Vom Gemeinschaftsbereich im ersten Stock des Hauptgebäudes kann die Garage auch über die Feuerwehrstange erreicht werden.

Auf der anderen Seite des Hauptgebäudes setzt sich die verglaste Konstruktion fort und beinhaltet einen Teil des Fitness- und Versammlungsraums und eine überdachte Terrasse. An die verglaste Garage schließt noch ein Baukörper mit Stahlfassade an, der eine Waschanlage für die Löschfahrzeuge beherbergt. Mit weißen Tür- und Fensterrahmen werden in den mit Stahl verkleidenten Gebäudeteilen spezielle Kontraste gesetzt.

Die neue Feuerwache bietet außerdem zahlreiche Parkplätze hinter dem Gebäude, einen Bereich für sportliche Freiluftaktivitäten sowie eine überdachte Parkmöglichkeit für Motor- und Fahrräder. In den am Grundstück vorbeiführenden Weerwater Kanal wurde eine Bootsrampe gebaut, damit die Einsatzkräfte wenn nötig auch über das Wasser ausrücken können.

Stahl von ArcelorMittal
Für die Stahlfassade der Feuerwache Veluwsekant wurde das ästhetische Verkleidungssystem Caïman aus dem Arval Angebot von ArcelorMittal Construction eingesetzt. Die leicht überlappenden Stahlbleche, die an Schuppen erinnern, sind unsichtbar auf einer Unterkonstruktion montiert, die am Tragwerk des Gebäudes befestigt ist. Caïman wurde von ArcelorMittal Construction hergestellt und geliefert und kann individuell an Kundenwünsche angepasst werden.

Vorlackiert wurden die Stahlschuppen mit der UV- und korrosionsresistenten Beschichtung Edyxo in der Farbvariation Vulcano, deren Sprenkelung in Rot und Grau eine Patina imitiert.

Powered by aware