Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

PROJEKTDATEN

  • Almelo
  • Niederlande
  • Architekt:
    pr8 architecten
  • 2014 - 2015
  • Bauherr:
    Heracles Almelo
  • Bauunternehmen:
    AKOR Bouw
  • Stahldach:
    SDW Profiel
  • Fotos:
    © Little Planet

LINKS


  Produktkatalog: Aluzinc®

Polman Stadion Niederlande


Im Rahmen des Ausbaus und der Modernisierung des Polman Stadions im holländischen Almelo wurde auf allen vier Tribünen ein neuer Zuschauerrang errichtet. Im Zuge dieser Bauarbeiten erhielt das Stadion auch ein neues Dach - aus Aluzinc®- beschichtetem Stahl von ArcelorMittal.

Das Projekt der Renovierung und des Ausbaus des Polman Stadions, entworfen vom holländischen Architekturbüro pr8 unter der Leitung von Norbert Lienesch, beinhaltete den Bau eines neuen Ranges auf allen 4 Tribünen um die notwendige Vergrößerung der Kapazitäten zu erreichen. Dafür musste das alte Stadiondach abmontiert und durch eine neue Konstruktion ersetzt werden.

Aluzinc®: eine ästhetische und beständige Beschichtung für moderne architektonische Ansprüche

Für das neue Dach des Stadions wurde Aluzinc® beschichteter Stahl von ArcelorMittal eingesetzt. Das Unternehmen SDW Profiel, hat die Aluzinc® Rollen zu Trapezblechen verarbeitet und empfahl dem Bauteam diese metallische Beschichtung aufgrund ihrer einzigartigen ästhetischen Eigenschaften, die sich durch die silbrig glänzende Zinkblume auszeichnet, und die bemerkenswerte Lebensdauer dank seiner exzellenten Korrosionsbeständigkeit.

ArcelorMittal lieferte insgesamt 90 Tonnen Stahl mit Aluzinc®Beschichtung AZ 185, mit einer speziellen fingerabdruck-resistenen Oberflächenausführung.

Ausbau und Modernisierung des Polman Stadions: Hintergründe und Details
Der Ausbau des Polman Stadions, dem Heimstadion des Fussballclubs Heracles Almelo, war ein notwendiger Schritt, um seine Zuschauerkapazität zu erhöhen. Der steigende Kartenverkauf ist auf Erfolg des Clubs in der holländischen Nationalliga zurückzuführen.

Der Entwurf des Renovierungs- und Umgestaltungsprojekt basiert auf dem Design des geplanten, jedoch dann verworfenen Neubaus und sah ein abgerundetes, in den Clubfarben Schwarz-Weiß gehaltenes Stadion vor, das aus einem rechteckigem Gebäude hervorgeht, welches unter anderem die Eingangshalle, Umkleideräume und Geschäftsflächen beherbergt.

Dank des neuen Zuschauerranges verfügt das Stadion nun über 13.500 Plätze, von denen 11.500 den Fans des Fussballclubs zur Verfügung stehen. Desweiteren gibt es 1.700 “business” Sitze und 300 weitere Sitzplätze in VIP Logen, den sogenannten “Sky boxes”.

Das Modernisierungsprojekt sah auch eine neuen Bestuhlung des Stadions vor. Die neuen, größeren Klappsitze sind in den Heracles-Clubfarben schwarz und weiß gehalten und bieten erhöhten Sitzkomfort.

Die Ausbauarbeiten wurden in zwei Phasen realisiert um die Veranstaltungen im Stadion nicht allzu sehr einzuschränken. Die erste Phase in 2014 umfasste die Erweiterung der Süd- und Westtribünen, die Schaffung von zusätzlichen Geschäftsflächen und die Modernisierungen der Büros, der Umkleideräume und der Eingangshalle. In der zweiten Phase wurde die eigentliche Erhöhung des Fassungsvermögens durchgeführt indem auf allen vier Tribünen ein neuer, vorgefertigter Zuschauerrang errichtet wurde. Im Anschluss daran wurde das neue Dach und die neue Fassadenverkleidung montiert.

Powered by aware