Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

PROJEKTDATEN

  • Braga,
    Portugal
  • Architekt :
    Sua Kay Architects
  • 2007 - 2012
  • Bauherr:
    Chamartin Imobiliaria
  • Bauunternehmer: 
    CIVAL Portugal
  • Fotos:
    Huurre Iberica

TECHNISCHE DETAILS


  Erdgeschoss
  1. Obergeschoss
  2. Obergeschoss
  Aufriss
  Granite® Standard
  Granite® PVDF

Dolce Vita Shopping Centre, Braga


Dieses neue Einkaufszentrum in der portugiesischen Stadt Braga bietet 75.000 m2 für Handel und Unterhaltungsindustrie. Seine architektonisches Design zeichnet sich duch das einzigartige Farbkonzept aus, welches an ein Puzzle erinnert: die Sandwichpaneele sind aus Stahl vonr ArcelorMittal mit Granite® Beschichtung hergestellt.

Der Norden Portugals, rund um die Stadt Braga, ist ein Gebiet wirtschaftlichen Wachstums und großem Anteil an junger, wohlhabender Bevölkerung. Da das reichste Angebot an Einkaufsmöglichkeiten im Stadtzentrum konzentriert war, wurde der Bau eines großen Einkaufszentrum außerhalb der Stadt beschlossen. Dieses sollte mit einem großen Supermarkt, einem Multiplex-Kino, Unterhaltungsbereichen mit Sportangebot, Restaurants und vielen Geschäften ausgestattet sein.  

Architektur & Farben
Das Gebäude, errichtet nach einem Entwurf des portugiesischen Architekturbüros Sua Kay, zeichnet sich durch seine organische Form aus und besteht aus 2 unregelmäßig kurvigen Volumen verschiedener Höhe, miteinander verbunden durch eine eindrucksvolle Treppe, die zum Eingang führt.

Der Eingangsbereich ist teilwise mit einer auskragenden Terrasse überdacht, die vom Obergeschoss zugänglich ist. Darüber verbindet ein Kragdach die beiden Gebäudeflügel und schützt die Terrasse von Wettereinflüssen.

Die Eingangshalle ist dank eines großen Glaszylinders, der das Dach durchbricht, mit Tageslicht durchflutet.

Insgesamt 6 Geschosse sind auf die beiden Baukörper verteilt. Der linke Flügel verfügt über 2 Tiefgeschosse mit Parkplätzen, eine Etage (0+) mit sowohl Park- als auch Geschäftsflächen. Die Treppe führt zur Eben 0, mit dem Supermarkt im linken Volumen und Geschäftsfl¨chen rechts. Während sich im ganzen 1 Obergeschoss Geschäfte befinden, ist im 2. Obergeschoss die Gastronomie  angesiedelt.

Leicht abseits von der Hauptfassade des rechten Gebäudeteils ragt ein Turm wie ein Mast in die Höhe. Dieser trägt dazu bei, dass das Einkaufszentrum von den umliegenden Verkehrsstrecken sichtbar ist und beherbergt außerdem die Feuertreppe.

Ein besonderes Highlight ist das Farbenkonzept der Fassade: während einer der beiden Baukörper und das Kragdach komplett grau ist, glitzert der andere in verschiedenen Farben - die bunten Fassadenpaneele schaffen ein lebendiges Puzzle in metallischen Tönen.  

ArcelorMittal lieferte den organisch beschichteten Stahl für die Fassadenpaneele, die von Huurre Iberica hergestellt wurden: insgesamt 10.000 m2 Granite® Standard (Grau) und 7.000 m2 Granite® Pearlescent PVDF für das Farbpuzzle, hergestellt in den Fabriken in Legasa und Avilés in Spanien. 

Text: Constructalia by ArcelorMittal

Powered by aware