Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

PROJEKTDATEN

  • Bilbao
  • Spanien
  • Architekten :
    ACXT-IDOM, S.A.
  • 2007- 2010
  • Bauherr:
    DFA - DFB Diputación Foral de Bizkaia y Ayuntamiento de Bilbao
  • Ingenieurbüro:
    IDOM
  • Bauunternehmen:
    Sobrino S.A., Cycasa S.A.,
    Morkaitz S.A.
    Bilbao Kirolak: Facility Management
  • Fotograf:
    ©Bilbao Kirolak- Miguel Toña ,© ArcelorMittal

TECHNISCHE DETAILS


  Plan: Einrichtungen, Zugang, Fitnesscenter
  Plan: Sporthalle, Parkplatz, Eingang
  Plan: Erdgeschoss & Dach
  Plan: Tribünen
  Produktinformation: Alligator Scale by ACXT (Spanisch)

Bilbao Arena


Bilbao Arena ist ein moderner Sportkomplex in Miribilla, einem Vorort von Bilbao, dessen Architektur sich in die Umgebung einfügt.  ArcelorMittal Construction Spanien lieferte den Stahl für die rhombenförmigen Bleche in verschiedenen Grüntönen  - was die Entwicklung eines neuen Produkts für Stahlfassaden zur Folge hatte.

Der Sportkomplex, bestehend aus 2 Gebäuden, liegt auf 2 Grundstücken auf unterschiedlicher Höhe umgeben von einem Park. Aufgrund dieser Unebenheiten wurde ein organisches Design mit geringen visuellen Auswirkung vorgeschlagen, das die maximale Integration der Gebäude in seine Umgebung vorsah. 

Die Bilbao Arena ist mehr als ein herkömmlicher Sportkomplex: Das Hauptgebäude, eine große Sporthalle, bietet mehreren tausend Besuchern Platz, da es das Heimstätte des berühmten, regionalen Basketballteams Bizkaia Bilbao Basket ist und somit auch größere Sportevents ausgetragen werden. Außerdem bietet es den Bewohnern von Miribilla ein Schwimmbad, ein Fitnesscenter und kleinere Spielfelder für Fussball- und Basketballspiele und Trainings.

Entworfen wurde das Projekt von Javier Pérez Uribarri und Nicolás Espinosa von ACTX, der Architekturabteilung des spanischen Ingenieurbüros IDOM. Ziel war es, den Komplex harmonisch in seine Umgebung einzufügen.

Die Sporthalle

Das größere der beiden Gebäude, welches die Sporthalle beherbergt, hat eine organische Form und befindet sich auf dem höher gelegenen Grundstück. Seine Architektur imitiert die Bäume des umliegenden Parks, der obere Teil ist mit rhombenförmigen Stahlblechen in verschiedenen Grüntönen verkleidet und erinnert an Baumkronen, gestützt von diagonalen Säulen, die die Baumstämme nachahmen. Die Fassade wurde aus Stahl von ArcelorMittal hergestellt und verdeckt die Heizungs- und Lüftungsinstallationen.

Mit einer Kapazität von mehr als 8.500 Besuchern kann die Haupthalle für große Basketballspiele genutzt werden. Eine der wichtigsten Eigenschaften der Halle ist deren Flexibilität: für den alltäglichen Gebrauch kann das Spielfeld in 3 kleinere Felder unterteilt werden und für Hallenfussball- und Basketballtrainings verwendet werden. Bei großen Bewerben kann sie komplett unabhängig von den restlichen Einrichtungen genutzt werden, da sie auch über einen eigenen Zugang verfügt.

Außerdem ist sie auch dank ihrer hervorragenden Akustik als Austragungsort für Konzerte und Musikveranstaltungen jeglicher Art geeignet.

Auf der Gesamtfläche von 25.985 m2 befinden sich auch noch zahlreiche Umkleiderräume, ein Bereich für medizinische Betreuung, Gruppengarderoben, Lagerräume usw. Die Haupthalle verfügt über 2 Tribünen, von denen eine permanent und eine mobil ist.

Das Multisportzentrum
Das zweite Gebäude beherbergt ein Fitnesscenter und ein Hallenbad und stellt aufgrund seiner Form und der Betonhülle den felsigen Untergrund dar, aus welchem die darüberliegenden Baumkonstruktion herausragt. Das 26 m lange Sportbecken hat 6 Bahnen und verfügt auch über ein Kinderbecken. Das Fitnesscenter, welches sich über 520 m2 erstreckt, kann bei Bedarf ebenfalls in 3 Bereiche unterteilt werden. Umkleideräume, abgetrennte Einrichtungen für Aufsichts- und Lehrpersonal und Wartungs- und Serviceeinrichtungen komplettieren das Gebäude und ergeben eine Gesamtnutzfläche von 4.823 m2.

Beide Baukörper passen sich an das unebende Gelände an, die Zugänge befinden sich nahe an den angrenzenden Gebäuden. Nur bei großen Veranstaltungen wird ein weiter entfernter Eingang genutzt, um die Anrainer vor möglicher Lärmbelästigung zu schützen. Ein Parkplatz bietet 250 PKW Stellplätze.

Die Stahlfassade

Mehr als 10.000 m2 Stahlbleche in 6 verschiedenen Farben für den Außenbereich, 9.000 m2 schwarzes Wellblech und 5.000 m2 verszinktes Stahlblech für die Innenausstattung wurden von ArcelorMittal Construction Spanien geliefert.

Im Zuge dieses Projekts entstand ein neues Produkt: das Fassadenblech mit dem Namen Aligator Scale, entworfen von den Architekten von ACXT, wurde in das Produktprogramm von ArcelorMittal Construction Spanien aufgenommen. Es besteht aus 0.7mm Stahlblechen mit einer Oberflächenausführung von 25 μ PVDF Beschichtung. Die Maße der Bleche variieren zwischen 75 cm und 150 cm Höhe.

Die rhombenförmigen Stahlbleche wurden auf eine diagonale Unterkonstruktion aus verzinktem Stahl befestigt.

Powered by aware