Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

PROJEKTDATEN

  • New York
  • Vereinigte Staaten
  • 2006 - 2014
  • Architekt:
    Skidmore, Owings & Merrill
    Projektarchitekt: David Childs
  • Bauherr:
    Port Authority of New York and New Jersey
  • Ingenieurbüro:
    WSP Cantor Seinuk; Schlaich Bergermann und Partner (Tragwerk)
  • Bauunternehmen:
    Tishman Construction (Generalbauunternehmen)
  • Fotos:
    1: Skidmore, Owings & Merrill, 2-7: Robert Caroti, ArcelorMittal International North America

TECHNISCHE DETAILS


  Produktkatalog: W - Amerikanische Breitflanschträger
  Produktkatalog: HISTAR® Innovative hochfeste Stähle

One World Trade Center


Das Design des One World Trade Center ist eine innovative Kombination von Architektur, Sicherheit und Nachhaltigkeit und drückt zeitlose Schlichtheit und Formklarheit aus. ArcelorMittal lieferte Tragwerksprofile in Histar® Güte, hergestellt in Differdange (Luxemburg) und Bleche aus Coatesville (USA) für das neue Wahrzeichen von New York, das höchste Gebäude Nordamerikas und das dritthöchste der Welt.

One World Trade Center wurde auf dem Ground Zero in Manhatten erbaut, wo zuvor die Twin Towers standen. Mit seiner Antenne erreicht es die symbolische Höhe von 1.776 Fuß, die Jahreszahl der US-Verfassung, was 542 m entspricht. Mit 104 Stockwerken und seiner schlanken, abgeschrägten Form glänzt es im Sonnenlicht neben dem Denkmal für die Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001, als Symbol für Hoffnung und Erneuerung.

Aus einem 61 m hohen Betonsockel erheben sich 69 Stockwerke des neuen Wolkenkratzers. Die Abschrägung seiner Ecken nimmt mit steigender Höhe zu und lässt 8 gleichschenkelige Dreiecke entstehen, die im Zentrum ein perfekten Oktogon formen. Gekrönt ist der Turm mit einer viereckigen Glasbrüstung. Das Licht bricht sich in seiner kristallinen Form wie in einem Kaleidoskop und schafft einen dynamischen Effekt, der sich im Laufe des Tages verändert.

Mit einer Gesamtnutzfläche von mehr als 325.000 m2 bietet der Wolkenkratzer  Büros, eine große, öffentliche Lobby, ein Aussichtsdeck, Parkmöglichkeiten und Rundfunkeinrichtungen mit Antennen. Die unterirdischen Geschosse des Turms beinhalten eine weitläufige Halle mit 5.100m2 Verkaufsflächen und bindet an das Transportsystem der Stadt an.

Entworfen von Architekt David Childs von Skidmore, Owings and Merrill setzt das One World Trade Center durch die Einführung neuer architektonischer und ökologischer Standards neue Maßstäbe für soziale Verantwortung im städtischen Design.

Sicher und nachhaltig
Nachhaltiges Design war ein Hauptkriterium für den Bau und die Nutzungsphase des One WTC. Es beinhaltet Maßnahmen für erneuerbare Energie, natürliche Beleuchtung, Wiederverwendung von Regenwasser und das Recycling von Bauschutt und -materialien.

Das One WTC ist mit hochmodernen Sicherheitssystemen ausgestattet, die die Vorgaben der New Yorker Baubehörde überschreiten.  Von einem redundanten Tragwerk über flächendeckenden Feuerschutz und biochemische Filter, das One WTC schafft neue Standards für Hochhäuser. Besonders breite, druckdichte Treppenhäuser, mehrere Backup-Systeme für die Notbeleuchtungssysteme und Betonschutz für alle Feuerlöschbrausen garantieren den Zugang für Feuerwehrleute.  Die Ausgänge wurden konzipiert, um die Evakuierungen einfach zu gestalten und alle Sicherheitssysteme sind in die Betonwände integriert, die auch die hochmodernen Aufzüge beinhalten.

Tragwerk
Das Tragwerk des Wolkenkratzers wurde um ein resistentes, redundates Stahlskelett aus Trägern und Stützen entworfen. Der Stahbetonkern im Zentrum des Turms agiert als dessen Wirbelsäule und nimmt sowohl die Schwerkräfte als auch Windlasten und seismische Kräfte auf.

Zusammen mit dem starren Betonkern verleiht das redundante Stahltragwerk dem Gebäude Festigkeit und ermöglicht im Inneren stützenfreie Räume um maximale Flexibilität in der Nutzung zu gewährleisten.

Stahl von ArcelorMittal
ArcelorMittal lieferte sowohl Stahlprofile  als auch Grobbleche für das Tragwerk. Das Projekt umfasst mehr als 12.500 Tonnen Tragwerksprofile, darunter auch die großen Stützen für die Umfassung des Betonsockels. Die Profile wurden in der Fabrik von ArcelorMittal in Differdange in Luxemburg gewalzt und über ArcelorMittal International Nordamerika verkauft.

Diese Träger und Stützen, großteils W14x16 Profile, wurden hauptsächlich in Histar® (ASTM  A913/913M) hergestellt, eine innovative Stahlgüte, die einen geringen Legierungsgehalt mit hoher Festigkeit, guter Zähigkeit und ausgezeichneter Schweißbarkeit verbinden. Dies wird dank eines innovativen Prozesses (QST - quenching-and-self-tempering) am Ende der Walzlinie erreicht, der die mechanischen und physikalischen Eigenschaften der Stahlprofile wesentlich verbessert.

Für die Stahlprofile bis und ab 125 mm kann der QST Prozess dazu beitragen, bis zu 40% höhere Streckgrenzen als bei herkömmlichen Stählen in ähnlichen Applikationen zu erreichen.  Desweiteren ermöglicht dieser innovative Prozess, auch bei niedrigen Temperaturen eine exzellente Zähigkeit und verbesserte Schweißbarkeit zu erziehlen, da viele Profile vor dem Schweißen nicht vorgewärmt werden müssen, was sowohl die Herstellung als auch den Bau erleichtert.

ArcelorMittal Coatesville (USA) lieferte 10.000 Tonnen Grobbleche für die Fabrikation von Trägern für das Fundament des Turms, Deckenträger und den Bau der Antenne. Die Bleche wurden auch für das Fundament der U-Bahn unter dem One WTC eingesetzt.

Powered by aware