Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

CoSFB - Integrierter Deckenträger

ArcelorMittal entwickelte einen neuen integrierten Deckenträger in Verbundbauweise für große Spannweiten, CoSFB.

Der CoSFB Träger besteht aus einem handelsüblichen Walzprofil und einer angeschweißten Stahlplatte, welche zur Auflagerung der Deckenelemente dient. Dieser Träger kombiniert auf innovative Weise die Vorteile der Slim-Floor Bauweise mit denen des Verbundbaus (Robustheit, Dauerhaftigkeit, duktiles Tragverhalten, große Spannweiten, integrierter Feuerwiderstand).

Im klassischen Verbundbau wird die Verbindung zwischen Stahlprofil und Ortbeton durch auf den Obergurt aufgeschweißte Kopfbolzendübel erzielt. Beim CoSFB jedoch wird die Verbundtragwirkung über durch den Trägersteg geführte Bewehrungsstäbe sichergestellt. So wird die Steifigkeit maximiert, ohne die Konstruktionshöhe zu vergrößern.

Durch das Eindringen des Betons in die Stegöffnungen ensteht das innovative Verbundmittel CoSFB-Betondübel, dank dem die Materialien Stahl und Beton bei minimaler Bauhöhe optimal genutzt werden.

Aufgrund eines geringen Materialverbrauchs, geringen Bedarfs an Primärenergie und sehr niedrigen CO2-Äquivalentes, ist die CoSFB-Bauweise somit in ihrer ganzheitlichen Bewertung äußerst nachhaltig.

Die Anwendung der CoSFB-Betondübel ist mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (Nr. Z-26.4-59) geregelt und steht somit der Allgemeinheit zur Verfügung.

  Bauaufsichtliche Zulassung für CoSFB Betondübel


Der wirtschaftliche und ressourcenschonende Einsatz von Stahl und Beton lässt sich in der Kombination mit dem von ArcelorMittal entwickelten Profilblech Cofraplus 220® noch effizienter einsetzen.



Powered by aware