Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

Stahlfaser

Der Einsatz von Stahlfasern entspricht heute dem Stand der Technik beim Einsatz auf dem Bau.

Der Markt bietet dazu eine Vielzahl unterschiedlicher Stahlfaserprodukte an,  die sich sowohl durch Form, Länge, Querschnitt sowie Materialfestigkeit unterscheiden.

Alle ArcelorMittal Stahlfasern sind CE zertifiziert nach EN 14889-1. Die Stahlfaserproduktion ist zudem ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert.

TABIX - Gewellte Fasern



TABIX Fasern eignen sich bestens für Anwendungen wie fugenlose Industriefussböden oder tragende Bauteile. TABIX Fasern benötigen einen gut verdichtbaren Beton mittlerer bis hoher Festigkeit um ihre volle Leistungsfähigkeit zu entwickeln.

Länge: 35 bis 60 mm
Durchmesser: 0.9 bis 1.3 mm
Drahtzugfestigkeit: 900 bis 1450 MPa

Vorteile:

  • Hervorragende Schwindmasskontrolle
  • Einen langsameren Traglastverlust als die meisten andern Fasertypen gleich nach Erfolgen des Erstrisses
  • Höhere Ausziehfestigkeiten aus der Betonmatrix

Technische Datenblätter:

Tabix 90/35Tabix+ 1/60
Tabix 1/50Tabix 1,3/50

HE - Gekröpfte Fasern



Gekröpfte Stahlfasern, seit 25 Jahren auf dem Markt, sind die populärsten und erfolgreichsten der Stahlfasergeschichte.  HE Fasern können in allen Anwendungen zum Einsatz gebracht werden. Die Fasern HE 55/35 und HE 75/35 werden vor allem beim Spritzbeton eingesetzt.

Gekröpfte Fasern sind hervorragend zu verarbeiten bis zu einer Schlankheit von 60. Die Verarbeitbarkeit bleibt zudem bis zu einer Schlankheit von 80 zufriedenstellend.

HE Fasern können bei fast allen Normalbetonen eingesetzt werden. Die Verankerung im Beton ist weniger fest als bei einer gewellten Faser. Das bedeutet, dass es gleich nach dem Erstriss zu einem relativen steilen Abfall der Tragfähigkeit kommt, welche sich jedoch schnell stabilisiert oder gar wieder ansteigt, sogar bei grossen Rissöffnungen. Die Lastübertragung im Riss ist hervorragend, sogar bei weniger gut verdichteten Betonen.

Höhere Drahtzugfestigkeiten der Faser (+/++) führen in Verbindung mit höheren Betongüten zu einem deutlichen Ansteigen der Leistungsfähigkeit des Stahlfaserbetons.

Längen: 35 to 60 mm
Durchmesser: 0.55 to 1.00 mm
Drahtzugfestigkeiten: 1100 to 1900 MPa

Technische Datenblätter:

HE 55/35HE 1/50
HE 75/35HE+ 1/50
HE 75/50HE++ 1/50
HE++ 75/50HE 1/60
HE 75/60HE+ 1/60

FE - Endverformte Fasern



Flat-End Fasern sind gerade Fasern mit flachgedrückten Enden. Durch dieses Abflachen werden die Faserenden breiter, was eine Verbesserung der Verankerung in der Betonmatrix bedingt, die somit nicht auf die Mantelreibung beschränkt bleibt.

FE Fasern werden heute fast ausschliesslich im Spritzbeton eingesetzt. Aufgrund der Form der Faser kann der Stahlfaserrückprall reduziert werden, was zu einer Erhöhung der Wirtschaftlichkeit führt. Diese Faser findet jedoch auch in anderen Anwendungen ihren Einsatz, wie zum Beispiel im Fertigteilbau.

Die Verarbeitbarkeit von FE Fasern ist hervorragend bis zu Schlankheiten von 80. Flat–End Fasern sollten nicht bei Anwendungen zum Einsatz kommen, wo das Schwindverhalten eine wesentliche Rolle spielt. Um eine gute Veranke­rung der Faser in der Betonmatrix zu garantieren, empfiehlt es sich einen Beton mit ausreichender Festigkeit (min. C 30/37) und ausreichend Feinanteilen zu benutzen.


Durchmesser: 0.65 mm
Länge: 35 mm
Schlankheit: L/D 54
Zugfestigkeit: 1150 MPa

Technisches Datenblatt:

FE 65/35

HFE - Endverformte, gekröpfte Fasern



Gekröpfte Fasern mit abgeflachten Enden sind eine Kombination aus HE und FE Fasern. Durch das zusätzliche Abflachen der Enden wird die Verankerung der gekröpften Faser im Beton zusätzlich verbessert, was vor allem dem Verformungsbereich gleich nach dem Erstriss zu gute kommt.

Die Verarbeitbarkeit der HFE Fasern ist gut bis zu Schlankheiten von 80 und sogar bei hohen Faserdosierungen bis zu 80 kg/m³. HFE Fasern haben ein sehr gute Leistungsfähigkeit was das Schwinden des jungen und des erhärteten Beton angeht. Ähnlich der HE Faser, kann die HFE mit allen Normalbetonqualitäten eingesetzt werden.

Durchmesser: 0.90 mm
Länge: 60 mm
Schlankheit: L/D 67
Zugfestigkeit: 1100 MPa

Technisches Datenblatt:

HFE 90/60
 
Powered by aware