Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

Pflaum module4

BESCHREIBUNG

Pflaum Steinwollverbundpaneele zeichnen sich neben den allgemeinen Vorteilen durch ein hohes Maß an Flexibilität und Ästhetik aus. Es ist nicht nur möglich, die Deckenschalen unterschiedlich zu kombinieren, sondern auch die Breite der Paneele kann an die Fassadenstruktur angepasst werden.

Bei einem Einsatz der Variante 'module4' werden keine Querstoßunterbrechungen sichbar. Der Stoß wird mit einem Fugenband verschlossen. Diese Anwendung erlaubt die optische Gestaltung als Rasterfassade in ebener Struktur.

Die Verwendung von module4 Paneelen optimiert die Gestaltung, sodass in Abhängigkeit der notwendigen Fenster- und Türöffnungen ein abgestimmtes Verlegeraster möglich ist. Während der Montage können Längsschnitte eingespart werden. 



TECHNISCHE DATEN

Paneelaufbau
Außenschalen: 0,75 mm bandverzinktes Feinblech nach EN 10147 (275 g/m2 Zink). Mineralfaserplatten steggerichtet, hydrophobiert und nicht brennbar.
Klasse A1, Klasse A2 s1d0.
Raumgewicht ≥ 140 kg/m3.

Oberflächen

Außen: Korrosionsschutzklasse C4 / E-DIN 55928 Teil 8. Polyesterbeschichtung 25 μm oder PVDF Sonderbeschichtung auf Anfrage.
Innen: 15 μm Polyesterbeschichtung ähnlich RAL 9002 oder 25 μm Polyester

Standardfarben

RAL 9006, RAL 9007, RAL 9010. Nur gültig für Bleche der Stärke 0,75 mm mit Polyesterbeschichtung.

Oberflächenschutz

Für die Verarbeitung des Pflaum Brandschutzpaneels wird das Element außenseitig mit Schutzfolie geliefert, innenseitig optional.

Abmessungen

Baubreiten: 600, 915 und 1000 mm
Länge: Standardlänge je nach Elementstärke bis zu 11.500 mm lieferbar.

Toleranzen: Nach EN 14509.

Sonderlösungen

Gerne beraten wir Sie auch hinsichtlich:
- variabler Paneelstärken und - längen
- Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Baubreiten und Linierungen
- Kombinationsmöglichkeiten von Oberflächen zwischen Steinwoll- Polyurethan-Paneelen
- Rundungen, Kantungen, Knicke, Lochungen, ...

Powered by aware