Contact
Fax +49 201 36166 296
Subscribe to our newsletter
Free Design Software
rfq rfq

Kombinierte Wände

Stahlspundbohlen eignen sich besonders gut zum Bau sogenannter kombinierter Wandkonstruktionen mit groβer Biegetragfähigkeit z.B.

- durch integrierte Pfahlprofile verstärkte Spundwände
- Kombinierte Wände aus Pfahlprofilen / Spundwänden, HZM-Tragpfählen / Spundbohlen, Rohrpfählen/Spundbohlen.

Die Zwischenbohlen übernehmen eine stützende und lastverteilende Funktion während die Hauptbohlen dieser Spundwandkonstruktion eine tragende Funktion haben und hohe Vertikallast, z.B: Kranlasten aufnehmen.


HZM / AZ SPUNDWANDSYSTEM

Kombinierte Stahlspundwände werden durch wechselweise Anordnung verschiedenartiger Profile oder Rammelemente gebildet. Dabei wechseln sich lange und schwere als Tragbohlen bezeichnete HZM Profile mit kürzeren und leichteren als Zwischenbohlen bezeichnete AZ einander ab.

Die gebräuchlichsten Wandformen und Wandelemente sind in E 104, Abschn.8.1.12 der EAU eingehend beschrieben. Ihre Bemessung erfolgt nach DIN EN 1993 - 5:2007; Anhang D.

Dabei übernehmen die
- Tragbohlen sämtliche Lasteinwirkungen aus Erd- und Wasserüberdruck und leiten auch die Vertikallasten in die tiefliegenden Tragschichten.
- Zwischenbohlen i.d.R. nur den auf sie anfallenden Wasserüberdruck und leiten diese Belastung über die Schlossprofile RZU/RZD in die Tragbohlen.

Kombinierte Wände sind hochbelastbar mit einem elastischen Biegewiderstand zwischen 4800cm3/m <= Wy, <= 22 000 cm3/m.

Die darüber hinausgehende, erforderliche Tragfähigkeit bietet das Aneinanderreihen von HZM Bohlen in den Kombinationsformen C1 und C23 an. Hier können Tragfähigkeiten bis zu 46 500cm3/m erreicht werden.



Die ArcelorMittal  HZM/AZ - Kombiwand zeichnet sich durch eine einzigartige Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten von Zwischen- und Tragbohlen aus. Sämtliche AZ - Bohlen einschließlich der neuen AZ - 700 Profilreihe können sowohl in ihrer Standard als auch in ihrer rolled-up und rolled down Variation als Kombinierungselement zwischen den Tragbohlen eingesetzt werden.

Die nachfolgende Tabelle zeigt lediglich einen kleinen Ausschnitt der Kombinationsmöglichkeiten.


  Das kombinierte HZM Spundwandsystem

KOMBINIERTE ROHRSPUNDWÄNDE


In Kooperation mit ArcelorMittal Projects liefert ArcelorMittal Commercial RPS ab seinem niederländischen Werk Dintelmond spiralgeschweißte Rohre, welche nach  EN 10204 - 2004 zertifiziert sind. Das mit einem Tiefwasserkai ausgestattete niederländische Werk exportiert Stahlrohre mit Nenndurchmessern bis zu 3 000 mm, Wanddicken bis zu 25 mm und Längen (ohne Anschweißen) bis zu 49m. Diese Rohre sind dank des weltweiten ArcelorMittal Herstellernetzwerkes von Bandstahl in zahlreichen europäischen und amerikanischen Stahlgüten lieferbar. Sie können auf Wunsch beschichtet oder mit verschweißten Schlossprofilen, C6 oder C9 Eckprofilen ausgestattet werden.

Rohre sind Tragelemente der kombinierten Wand. Sie dienen als Stützelemente gegen Horizontallasten aus Erd- und Wasserdruck und nehmen die Vertikallasten aus dem Überbauten auf. Die Zwischenbohlen (vorzugsweise Z-Profile) übertragen die Horizontallasten an die Rohre. Nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die Spundwandsysteme, die mit den C9 Eckprofilen ausgeführt werden können.


AZ-Profile, die bei kombinierten Wänden zum Einsatz kommen, bieten folgende Vorteile:

- Besseres Verschiebungsverhalten unter Lasteinwirkung und geringere Setzung im Vergleich zu U - Doppel- oder Dreifachbohlen
- Optimale Übertragung des Erd- und Wasserdrucks in Form von Zugnormalspannungen. Aufgrund ihrer Membranwirkungen eignen sich AZ Zwischenbohlen besonders gut zur Übertragung sehr hoher Kräfte.
- AZ- Zwischenbohlen sind aufgrund ihrer Geometrie unempfindlicher gegenüber Rammungenauigkeiten
- Die Larssen Schlösser tragen zur hohen Leistung der AZ- Zwischenbohlen bei.

Tragbohlen und AZ-Zwischenbohlen werden mittels an den Rohren angeschweißten Verbindungsprofilen verbunden. Die feste Öffnung dieser C9 Verbindungsprofile werden zuerst gerammt, anschließend werden die AZ-Profile in die Zwischenräume eingebracht.


  Kombinierte Rohrspundwände: Abmessungen
Powered by aware